kreis

 

 

Terminvereinbarung

Tel.: 0611 - 30 16 35

 

Sprechzeiten

Mo. - Fr.:
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr

Mi.:
08:00 - 12:00 Uhr

 

Hier finden Sie uns

Kinderarztpraxis

Dr. med. Doris Popp und
Dr. med. Gundula Sümenicht-Böhm

An den Quellen 10
65183 Wiesbaden

 

Kinderärztlicher Notdienst

Wiesbaden in den
Horst-Schmidt-Kliniken

Ludwig-Erhard-Str.100
65199 - Wiesbaden

Telefon: 0611 - 43 - 26 67

Unsere Leistungen im Detail

Unsere Leistungen umfassen sämtliche Vorsorgen vom Neugeborenen- bis zum Erwachsenenalter.

In den ersten drei Lebensjahren werden nach einem bestimmten Zeitplan die Vorsorgen und Impfungen durchgeführt (U2-U7a), so dass die Grundimmunisierung sichergestellt ist und das Erreichen der wesentlichen Meilensteine der Entwicklung überwacht werden kann.

Im 4. und 5. Lebensjahr folgen dann noch einmal sehr aufwändige Vorsorgen (U8 und U9), bei denen besonders Grob- und Feinmotorik, sowie die Sprachentwicklung getestet werden. Im Rahmen dieser Vorsorgen werden auch ein Seh- und Hörtest durchgeführt. Für diese Untersuchungen brauchen wir viel Zeit und Ruhe. Deshalb bitten wir Sie, mindestens eine Stunde Zeit einzuplanen. Begleitende Geschwisterkinder können das zu untersuchende Kind sehr ablenken. Falls es möglich ist, raten wir dazu, Geschwisterkinder nicht mitzubringen.

Die Jugenduntersuchungen J1 und J2 sind ratsam, da sich in der Pubertät Krankheiten neu manifestieren können (z.B. Schilddrüsenerkrankungen, Bluthochdruck). Außerdem gibt es jetzt häufig viele Fragen von Seiten der Jugendlichen (pubertätsspezifische Probleme, Gesundheitsverhalten etc.) Der Impfstatus wird überprüft. Insbesondere bei Mädchen wird ein Schutz gegenüber Masern, Mumps, Röteln und Windpocken sichergestellt und hinsichtlich der Gebärmutterhalskrebsimpfung beraten.

Grundsätzlich führen wir Impfungen vom Säuglings- bis zum Erwachsenenalter nach den Empfehlungen der STIKO durch, da nur dadurch ein optimaler Impfschutz gewährleistet ist. Zusätzlich bieten  wir  Reiseimpfungen an.

Praxisschwerpunkt ist die Kinderkardiologie. Wir behandeln Kinder mit angeborenen und erworbenen Herzfehlern, sowie Herzrhythmusstörungen. Häufig werden uns Kinder mit Herzgeräuschen zur Abklärung überwiesen. Dabei wird üblicherweise neben körperlicher Untersuchung und Blutdruckmessung ein EKG geschrieben und eine Herzultraschalluntersuchung durchgeführt (Echokardiographie). Diese Untersuchungen sind für das Kind nicht schmerzhaft.

Ein weiterer Praxisschwerpunkt ist die Ultraschalldiagnostik. Wir bieten das gesamte Spektrum der Sonographie im Kindes- und Jugendalter an. Wir verfügen über ein sogenanntes High-End-Ultraschallgerät, das hochauflösende Bilder liefert und dem technisch neuesten Stand entspricht.

Ultraschalluntersuchungen sind bei bestimmten Erkrankungen wichtiger Teil der Diagnostik. Sie werden aber auch als Screeninguntersuchungen eingesetzt. So erfolgt bei jedem Kind bei der U3 im Alter von 4-8 Wochen eine Hüftsonographie als Screening auf eine Hüftgelenksfehlstellung (Hüftdysplasie). Dadurch kann gegebenenfalls frühzeitig eine Therapie eingeleitet werden mit umso größerem Behandlungserfolg.

Durch ein Screening der Nieren und ableitenden Harnwege, sowie des Herzens und der herznahen Gefäße, das wir zusätzlich anbieten, können auch an diesen Organen Fehlbildungen ausgeschlossen werden bzw. frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Bei Kindern mit Atemwegsbeschwerden führen wir  Lungenfunktionsuntersuchungen durch. Bei akuter Notwendigkeit ist direkt in der Praxis eine Inhalationstherapie möglich. Bei entsprechendem Verdacht (Augentränen, ständig laufende Nase, anhaltender Husten) führen wir eine gezielte Allergiediagnostik durch.

Falls bei einem akut erkrankten Kind eine Blutentnahme oder Urinuntersuchung zur weiteren Diagnostik notwendig wird, führen wir diese direkt in der Praxis durch. Durch die Zusammenarbeit mit einem großen Wiesbadener Labor steht uns eine umfassende, schnelle Labordiagnostik zur Verfügung.

Die von einigen Kindergärten geforderten Kindergartenuntersuchungen werden von uns durchgeführt. Hierbei wird bescheinigt, dass das Kind keine ansteckenden Krankheiten hat. Auch die teilweise geforderte Impfbescheinigung wird von uns ausgestellt. Wir bitten Sie, zur Untersuchung das gelbe Untersuchungsheft, sowie den Impfpass mitzubringen. Sollte Ihr Kind eine Nahrungsmittelunverträglichkeit haben, bitten wir Sie dies mitzuteilen. Bitte beachten Sie, dass diese Leistungen nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Sie müssen als individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) gesondert bezahlt werden.

Sportuntersuchungen führen bei Kindern jeden Alters durch. Diese Untersuchungen sind sinnvoll, da je nach Trainingsumfang und Sportart hohe Belastungen auf den Körper einwirken. Es sollte deshalb sichergestellt sein, dass das Kind seinen Sport ohne Risiko treiben kann. Wir bitten Sie, das gelbe Untersuchungsheft und den Impfpass zur Untersuchung mitzubringen. Sollte Ihr Kind regelmäßig Medikamente (z.B. Asthmaspray, ADHS-Medikamente etc.) einnehmen, bitten wir Sie uns diese in entsprechender Dosierung anzugeben. Bitte beachten Sie, dass die Sportuntersuchung nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird und als individuelle Gesundheitsleistung gesondert bezahlt werden muss.

objectright